Vita


Vom Klassenzimmer auf die Show-Bühne

Meine allererste Show-Bühne war der Kindergarten. Sprachliche Auffälligkeiten von Menschen zu imitieren, war mir schon als Kind eine helle Freude!
Die Lacher hatte ich damit früh auf meiner Seite. „Aha! So kann ich Menschen also unterhalten! Cool.
Da bleib ich dran!“ Eine Kunst, die ich später in der Schule perfektionierte, aber für die meine Lehrer nur wenig Begeisterung übrig hatten… Immer wieder parodierte ich einzelne Lehrer zum Gaudium meiner Mitschüler, immer wieder wurde ich dafür von jenen mit Extra-Unterrichtszeit „belohnt“.
Das regelmäßige Nachsitzen hat mir zwar die Lust an der Schule vergällt, aber nicht die Freude am Spielen. Im Gegenteil. Meine Pausen-Auftritte wurden mir so zur Schule des Lebens.

Auch gegen Normen und Konventionen zu sein, empfand ich schon in jungen Jahren als beglückend und befreiend. „Ver-rückt“ zu sein betrachte ich als Privileg und Grundnahrungsmittel für meine Seele. Ich bin dankbar für die Talente, die ich als Werkzeuge mit auf die Erde gebracht habe. Mit diesen möchte ich die Menschen im Publikum in
eine andere Welt entführen und sie verzaubern – wenn sie nicht gerade vor Lachen vom Sessel kippen! Die beste Unterhaltung ist für mich der gelungene Versuch, auf der Bühne Comedy mit Musik zu verbinden.
Wenn die Menschen dann etwas mit nach
Hause nehmen – und sei es nur ein kleines Lächeln, das bis
zum Schlafengehen anhält – dann habe ich etwas bewegt. Dann bin ich erfüllt.
Denn Lachen bedeutet, seine Herzfrequenz zu erhöhen.
Lachen ist Freude. Ist Liebe.

Meine eigentliche berufliche „Bühnen-Karriere“ begann 2002. In diesem Jahr wurde ich als Stimmenparodistin für die Comedy-Sparte des Radiosenders Ö3 entdeckt. Im Ö3-Wecker startete ich mit Parodien von Gerda Rogers, Ingrid Thurnher, Elisabeth Gehrer und Benita Ferrero-Waldner.
Danach ging es Schlag auf Schlag. Mit den Ö3-Comedyhirten und dem Erfolgsprogramm „Mörderisch“ tourte ich drei Jahre lang durch ganz Österreich und erreichte unglaubliche 300.000 Zuschauer.
Im Anschluss daran wagte ich mich mit meinem ersten Soloprogramm „Ladies an die Leine“ (2008) erstmals alleine auf die Bühne – mit großem Erfolg. Danach folgte meine zweite Comedy-Musik-Show „Die Froschkönigin“ (2012) sowie anschließend mein drittes Solo-Programm „Fisch Grete und das Kammerl des Schreckens“ (2015), das ich zuletzt drei Jahre lang auf Kabarettbühnen in ganz Österreich spielte.

Dazwischen war und bin ich immer wieder als Werbesprecherin, Moderatorin und Jazzsängerin im Einsatz. Auch hinter den weiblichen Promi-Parodien in der Comedy-Rubrik von Ö3 verbirgt sich nach wie vor meine Stimme.

Comedy und Parodien

Neue Comedy-Show: „Fisch Grete am falschen Dampfer”
(Premiere 18. Jänner 2018)

Zudem: Stimmen-Parodien sämtlicher weiblicher Prominenter im Ö3-Wecker

„Fisch Grete und das Kammerl des Schreckens”
 (2015 bis 2017)

„Die Froschkönigin“
 (2012 bis 2015)

„Ladies an die Leine“
 (2008 bis 2012)

Ö3-Comedy Hirten 
“Mörderisch“ (2004 bis 2007)

Stimme und Gesang

WERBE-SPRECHERIN

(Hitradio Ö3, Antenne Steiermark, Kronehit


„Green Panther“ Werbepreis in Gold für den Ö3-Spot
 „Bahlsen Messino“)

STUDIO- UND SYNCHRONSPRECHERIN

(Werbespots, Werbejingles, Audio/Video-Synchronisation,
 Anrufbeantworter)

MODERATORIN

(ATV, SAT 1, HSE24,
Galas und Premieren)

LIVE-SÄNGERIN

(Big Band * Swing * Latins)